Penedés DO

Penedés heisst die hügelige Region, die sich zwischen Barcelona und Tarragona nur wenige Kilometer hinter den bekannten Touristenstränden der Costa Dorada erhebt.
Vom Mittelmeer, der südöstlichen Begrenzung des Penedés, mit einem Höhenniveau von 0 Metern steigt die Region bis auf 944 Meter über dem Meeresspiegel in der Sierra Llacuna, der nördlichen Begrenzung der Region, an. Bis in eine Höhe von knapp 800 Metern wird Weinbau betrieben.
Die D.O. Penedés ist eines der bekanntesten spanischen Weinbaugebiete für Weissweine. Von hier kommen viele der erfrischenden, fruchtigen spanischen Sommer-Weine. Ausserdem liegt hier das Zentrum der spanischen Cavaproduktion. Die landschaftliche Vielfalt der Region bedingt auch die Vielfalt ihrer Weine. Wirtschaftliches und geographisches Zentrum ist die Stadt Vilafranca del Penedés, die auch "das Herz" des hiesigen Weinbaus ist. Die Region wird in drei zusammenhängende Gebiete unterteilt:
 1. Bajo Penedés, der untere Penedés, der sich als südwestlicher Teil des gesamten Gebietes mit dem Städtchen El Vendrell als Mittelpunkt flach zum Meer hinzieht.
 2. Garraf, das Küstengebirge, das sich in Richtung Barcelona an den Bajo Penedés anschliesst und hinter den Stränden der Badeorte Castelldelfels, Sitges und Vilanova i La Geltrú bis auf ca. 400 m ansteigt.
 3. Alto Penedés, der hohe Penedés, der aus einem flachen Plateau mit dem Zentrum Vilafranca zum Landesinneren hin bis auf 944 Meter Höhe ansteigt. Dieses grösste Teilgebiet umfasst eine Gesamtfläche von 867 km2. Unter den 38 Gemeinden der Region befinden sich neben Vilafranca so bekannte Weinorte wie Sant Sadurní d'Anoia.
Heute präsentiert sich die Weinbranche des Penedés als moderner Wirtschaftszweig, der die aktuellsten Anbaumethoden und technischen Entwicklungen nutzt. Der Penedés-Wein steht inzwischen mehr und mehr für junge, fruchtige moderne Weissweine, deren Qualität auch auf internationalem Parkett Freunde finden.

Wissenswertes

Image

Details anzeigen